Unsere Leistungen


Ästhetische Chirurgie

Rumpf und Extremitäten

Cellulite-Behandlung

 

Grundlagen der Cellulite-Behandlung

Nur das Unterhautfettgewebe der Frau weist einen septalen Aufbau auf, d.h. von der Unterseite der Haut (Corium) ragen senkrechte Fasern zur tieferen Schicht und bilden mit Fettzellen gefüllte Kammern. Sind diese Kammern zu stark gefüllt wölben sie sich zwischen den fixierten Stellen vor (vergleichbar mit einer Matratze) und lassen so diese Hauteinziehungen entstehen.
Die Behandlung bestand im oberflächlichen Fettabsaugen. Da Männer eine Wabenstruktur des Unterhautfettgewebes besitzen, können Männer keine Cellulite bekommen.

Diese Theorie wurde verworfen und zur Zeit geht man davon aus, dass die senkrechten Bindegewebsfasern tatsächlich schrumpfen und damit für die Einziehungen verantwortlich sind.

Aus diesem Wissen ergaben sich neue Therapieansätze.

Operative Cellulite-Behandlung

Mit einer an der Spitze V-förmigen scharfen Kürette werden die bindegewebigen Septen durchtrennt. Die Haut kann sich entsprechend ihrer Elastizität glätten und schrumpfen. Die Einziehungen und damit die Cellulite sind beseitigt.

Je nach Ausdehnung kann der Eingriff natürlich ambulant und in örtlicher Betäubung durchgeführt werden.

Nach dem Eingriff kurze Schonung, leichte Kompressionsbehandlung und frühzeitige eigentätige Massage.

Konservative Cellulite-Behandlung

Durch Auftragen von hormonell aktiven Stoffen auf die Haut, werden die Östrogenwirkung unterbunden und die Feinstruktur des Unterhautfettgewebes umgebaut. Dabei ist es ganz wichtig zu wissen, dass diese Wirkstoffe nicht vom Körper aufgenommen werden und damit keine Wirkung im gesamten Körper, sondern nur am Ort des Auftragens entfalten.

Ihre Anfrage

zur Cellulite-Behandlung

© 2018 Dr. med. Dietrich Afanasjevs Ästhetische Chirurgie Bremen | Impressum | Datenschutzerklärung